Erweiterung von Augmented Analytics zur Unterstützung von mehr Menschen für die Beantwortung von Fragen mithilfe ihrer Daten

Wie gut fühlen sich die meisten Mitarbeiter in Ihrem Unternehmen für die Beantwortung von Fragen durch Daten befähigt? Auch bei einem umfassenden Verständnis der Geschäftstätigkeit werden Mitarbeiter vermutlich bei Entscheidungen nicht auf Analytics zurückgreifen, wenn ihnen nicht die richtigen Daten nicht zur Verfügung stehen oder wenn es keine Dashboards gibt, mit denen sich Fragen beantworten lassen. Viele unserer Kunden stehen vor solchen Problemen. Diese können die Nutzung von Analytics und Fortschritte beim Aufbau einer Datenkultur behindern.

Als Faustregel gilt: Je mehr Mitarbeiter Fragen mithilfe von Daten beantworten können, desto bessere Ergebnisse wird das jeweilige Unternehmen erzielen. Führungskräfte sind sich des Nutzens von Selfservice-Analytics meist bewusst. Wenn ihre Mitarbeiter aber nicht vertrauensvoll Fragen stellen und Erkenntnisse aus Daten gewinnen können, ist es zweifelhaft, dass das Unternehmen datengesteuerter agieren wird. 

Wir bei Tableau sind unaufhörlich bestrebt, Benutzern dabei zu helfen, Daten sichtbar und verständlich zu machen. Diese Zielsetzung bestimmt unser gesamtes Handeln. Um die Art und Weise, wie Mitarbeiter mit Daten arbeiten, auf eine neue Stufe zu heben, haben wir in die geschäftlichen Workflows KI-gestützte Analytics eingebunden, damit jeder bessere Entscheidungen schneller treffen kann. Zu Beginn dieses Jahres haben wir über die Entwicklung von Tableau Business Science informiert, mit dessen Funktionen das Potenzial von Data Science und KI auch Geschäftsanwendern zur Verfügung gestellt wird. Nun erweitern wir mit neu gestalteten Augmented-Analytics-Funktionen die Nutzung von KI auf alle Mitarbeiter. Damit erhalten mehr Personen die Möglichkeit, statt nur neugierig gleichzeitig mit größerer Sicherheit vorgehen zu können, auch wenn sie nicht gleich wissen, wo sie starten sollen.

Frag die Daten bietet eine geführte Anleitung für Analysen mithilfe einer leistungsstarken, benutzerfreundlichen natürlichsprachlichen Abfrage

Mit Frag die Daten können Benutzer geschäftliche Fragen in natürlicher Sprache stellen. Es ist denkbar einfach: Man gibt seine Frage ein und erhält im Gegenzug visuelle Antworten. Frag die Daten bietet eine intuitive, geführte Benutzeroberfläche zum Erstellen von Abfragen ohne Drag-and-Drop und ohne Dimensionen oder Kennzahlen verstehen zu müssen. Automatische Korrektur und Synonymerkennung unterstützen die Fragestellung für eine möglichst optimale Ermittlung der Intentionen des Benutzers, die den einzelnen Fragen zugrunde liegen. 

Frag die Daten lässt sich direkt in Dashboards einbinden, sodass Benutzer auf der Grundlage der angezeigten kuratierten Daten mit einem einzigen Klick die nächste Frage stellen können. Sie haben auch die Möglichkeit, Frag die Daten in ein beliebiges Portal oder in eine Anwendung einzubinden, um die Nutzung zu erweitern. Jeder lizenzierte Tableau-Benutzer hat nun Zugang zu Frag die Daten, um damit seine Fragen zu klären – Creator-Anwender genauso wie Explorer- und Viewer-Anwender. 

Als neues Feature in Frag die Daten können Analysten und Dashboard-Autoren mithilfe von „Linsen“ die natürlichsprachliche Nutzung als einzige zuverlässige Datenquelle selbst gestalten. „Linsen“ lassen sich dabei für spezielle Anwendungsfälle einrichten, sodass unterschiedliche Teams eine Datenquelle immer im Kontext ihrer jeweiligen geschäftlichen Fragestellung abfragen können. Beispielsweise kann eine Spalte für ein Team mit „Umsatz“, für ein anderes mit „Einnahmen“ und für ein drittes mit „Rechnungen“ benannt werden. Freigegeben, zugänglich und skalierbar. Mithilfe von „Linsen“ erhält jedes Team die Ergebnisse, die für die jeweilige Tätigkeit passend und relevant sind. 

„Frag die Daten gibt uns die Möglichkeit, die Lücke zwischen fortgeschrittenen Analysten und einer breiteren allgemeinen Zielgruppe von Geschäftsanwendern zu schließen, sodass jeder Mitarbeiter eine Verbindung zu Daten herstellen und diese erkunden kann“, stellt Ilya Kovalenko fest, Data Analyst und Visualization Team Lead bei Siemens. 

Erklär die Daten bietet Antworten für das „Warum“ hinter den Daten – mit nur einem Klick

Erklär die Daten dient der Gewinnung von Erkenntnissen durch Nutzung statistischer Modelle und durch Prüfung von Hunderten potenzieller Erklärungen zu einem bestimmten Datenpunkt. Mit einer Sprache, die der durchschnittliche Benutzer auch im Alltag anwendet und versteht, werden äußerst aussagekräftige Erklärungen in Form von komplett funktionalen Tableau-Visualisierungen generiert, die weiter erkundet werden können. Jetzt ist Erklär die Daten für alle lizenzierten Tableau-Benutzer in einer neu gestalteten Oberfläche verfügbar.

Erklär die Daten vermindert auch das Fehlerrisiko „schmutziger Daten“ oder einer Auswahl aufgrund vorgefasster Meinungen durch die Suche nach Erklärungen in der gesamten Datenquelle über die Darstellung in der Visualisierung hinaus. Benutzer können damit die besten Erklärungen ermitteln, womit sich auch das Vertrauen in die Richtigkeit der eigenen Schlussfolgerungen erhöht. 

A GIF of Tableau dashboard with Explain Data, surfacing possible drivers behind the value of a selected mark

Augmented Analytics direkt in Salesforce-Workflows

Einstein, die von Salesforce entwickelte KI-Technologie, unterstützt bereits 99 Milliarden Vorhersagen und Empfehlungen täglich. Darüber hinaus bietet Einstein Discovery eine intuitive Umgebung ohne Programmierbedarf zur Nutzung von Machine-Learning-Modellen, in die Vorhersagen und Empfehlungen über die CRM-Oberfläche eingebunden sind. Zu Beginn dieses Jahres haben wir die Power von Einstein Discovery für Tableau verfügbar gemacht, um die Vorhersagefunktionalität in Dashboards, Berechnungen und mehr zu erweitern. Nun haben wir neue Augmented-Analytics-Funktionen in CRM-Workflows eingebunden, damit Salesforce-Benutzer schneller leistungsstarke Erkenntnisse abrufen und direkt dort Maßnahmen ergreifen können, wo sie bereits arbeiten.

Einstein Discovery für Berichte unterstützt Ihre CRM-Benutzer bei der Gewinnung KI-gestützter Erkenntnisse direkt in Salesforce-Berichten. Damit können sich diese sofort einen Überblick über die jeweilige Situation und über die Gründe dafür verschaffen und intelligent darauf reagieren. Einstein analysiert Daten automatisch wie umfassend und liefert wichtige Erkenntnisse. Benutzer können dann mit einem Klick direkt Einstein Discovery aufrufen, um die Daten weiter zu untersuchen und Machine-Learning-Modelle bereitzustellen.

Mit Frag die Daten für Salesforce können Salesforce-Kunden mithilfe der natürlichen Sprache Fragen an ihre CRM-Daten stellen. Sie erhalten dann sofort Antworten in Form von Dashboards, Einblicke und auf ihre geschäftliche Tätigkeit zugeschnittene Empfehlungen. Dashboard-Empfehlungen und eine semantische Suche sind Bestandteil des Salesforce Summer ‘21-Release mit natürlichsprachlicher Funktionalität als Pilotversion in diesem Herbst. 

Aufbau einer starken Datenkultur mit KI und Augmented Analytics

Die kontinuierliche Investition in Augmented Analytics ist nur eine Maßnahme von Tableau zur Demokratisierung von Daten und zur Bereitstellung leistungsstarker analytischer Funktionen für mehr Personen. Wir sind bestrebt, Geschäftsexperten und Teams aller Qualifikationsstufen die Möglichkeit zu geben, ihre drängendsten Fragen zu analysieren und besser zu beantworten – unabhängig davon, wo und wann sich diese im geschäftlichen Alltag ergeben.

Nutzung von KI über das gesamte Benutzerspektrum hinweg

Augmented Analytics

Für Geschäftsanwender und Analysten

Ermitteln Sie fundierte Antworten und gewinnen Sie schneller Erkenntnisse mit ML, Statistik, natürlicher Sprache und smarter Datenvorbereitung.

Weitere Informationen

Business Science

Für fortgeschrittene Analysten

Treffen Sie schneller intelligentere Entscheidungen mit KI-gestützten Vorhersagen, Was-wäre-wenn-Szenarien, geführter Modellerstellung, Erkenntnissen und anderen Data-Science-Techniken – alles mit Klicks, nicht mit Code.

Weitere Informationen

Data Science

Für Data Scientists

Nutzen Sie auf bequeme Weise Ihre statistischen Modelle direkt in Tableau, mit R, Python, MATLAB und mehr.

Weitere Informationen

Wenn KI zugänglich und transparent ist, erhöht dies das Vertrauen der Benutzer in Analytics und deren Ergebnisse und fördert zielgenaue Entscheidungen, wenn diese am wichtigsten sind. Ein solches Vertrauen ist entscheidend für die Förderung einer Datenkultur, bei der Mitarbeiter nicht nur ganz selbstverständlich Daten für Entscheidungen nutzen, sondern Daten statt Gefühle favorisieren und nicht so entscheiden, „wie es immer gemacht wurde“.

Wir gehen davon aus, dass Menschen intelligent, von Haus aus wissbegierig und bestrebt sind, kreative Lösungen zur Bewältigung geschäftlicher Probleme zu finden, wenn ihnen die richtige Technologie zur Unterstützung ihres Fachwissens zur Verfügung steht. Unser Ansatz für Augmented Analytics hat das Ziel, die menschliche Analyse so optimal wie möglich zu unterstützen und nicht, die Entscheidungsfindung zu automatisieren.

Durch eine Hilfestellung für Menschen, die richtigen Fragen zu stellen, durch Bereitstellung einer beschleunigten und umfassenderen Analyse sowie intelligenter Empfehlungen werden durch KI-gestützte Augmented Analytics die Hürden für mehr fortgeschrittene Analytics für mehr Benutzer gesenkt. Es lässt sich bereits erkennen, wie damit die Analytics-Nutzung gesteigert und der Weg zu einem datengesteuerten Unternehmen geebnet wird. Beispielsweise hat sich bei einem unserer Großkunden im Einzelhandel die Nutzung um 22 % erhöht, nachdem Frag die Daten im gesamten Unternehmen bereitgestellt wurde.

Erfahren Sie mehr über KI-Analytics von Tableau und über die Neuerungen für Augmented Analytics.

Blog abonnieren